Andreas Schuss

Andreas wurde 1967 in in Siegen geboren, bezeichnet sich selbst aber als Viertelsachse, da sein Vater ursprünglich aus Dresden stammt. Aus einer musikalisch überaus aktiven Familie stammend wurde Andreas schon früh von den besten Tanzmusikern der Region ausgebildet, was in den siebziger Jahren durchaus als Makel galt. Deshalb beschäftigte sich Andreas zwischenzeitlich mit der Kirchenorgel und ist bis heute ein hervorragender Pedalbassspieler. Seine Fähigkeit den Pedalbass mit Gitarre, Akkordeon oder Panflöte zu kombinieren macht ihn zu einem der flexibelsten deutschen Multiinstrumentalisten.

Ebenso vielseitig wie seine Musikalität ist auch der berufliche Werdegang des Künstlers. Nach dem Abitur folgte ein erfolgreiches Studium am Institut für Toningenieure in Frankfurt sowie einige Semester, Theologie und Medienwissenschaften. Außerdem belegte Schuss Vorlesungen in Geschichte und Theaterwissenschaften.

Andreas Schuss arbeitet heute als Musikproduzent, Freier Autor und Dozent in der Erwachsenenbildung. Vor allem aber steht er jährlich knapp 200 mal gemeinsam seiner Frau Vanessa auf der Bühne. Entweder mit dem Ensemble „WindWood & Co“ oder mit den Giebelwälder, wo er die Tradition seiner musikalischen Wurzeln wieder aufleben läßt.